Donnerstag, 13. Oktober 2016

Streit unter Bloggern

Bildquelle: evidero

Im Laufe meiner Bloggerzeit habe ich sehr viele Bloggerinnen und Firmen kennengelernt. Zu Beginn war ich mir sehr unsicher, ob ich überhaupt Freundschaften mit Bloggern schließen möchte.  Anders als bei den Männern neigen Frauen eher zu Konkurrenzkämpfen und Neid. Ein wohl altbekanntes Problem in nahezu jeder Freundschaft. Egal ob Blogger oder nicht. Freundschaften sind nie einfach! Sie durchleben wie in jeder Beziehung ihre Höhen und Tiefen. Vertrauen ist keine Selbstverständlichkeit, auch sie muss erstmal erarbeitet werden.
Unterstützung, Vertrauen, Ehrlichkeit und Respekt - das sind Begriffe die mir seit ich mich ,,Bloggerin’’ nenne zu Fremdwörtern geworden sind. Egal ob auf Facebook oder auf Instagram! Frauen können wirklich schreckliche Biester sein. Es wird gerne gelästert, ausgenutzt und anschließend so getan als wäre nie etwas gewesen. Es war immer so und es wird auch immer solche Situationen geben. Dazu kann ich nur sagen: Auch ich bin nur ein Mensch - unter all dem, eine Mutter! Wie fast jeder von euch hier. Wir sind nicht perfekt. Natürlich gab es Momente, in denen ich mir auch so eine tolle Kooperation wünschte oder gerne gehabt hätte. Wer von uns würde sich das denn nicht wünschen? Aber deshalb gleich Missgunst? Never! 

Ich freue mich für meine Kolleginnen und habe viele von ihnen unterstützt. Den wenigen jedoch würde von selbst einfallen - ein Stück zurück zu geben.

Als Konkurrenten sehe ich niemand,  nicht weil ich besser, größer oder weiter bin als andere. Nein, sondern eher als Partnerinnen. Nicht alles verläuft immer gut. Streitereien und Diskrepanzen gehören zu jeder zwischenmenschlichen Beziehung dazu. Ich glaube, dass zwischen Menschen vieles zu persönlich genommen wird. Oft liegt es auch am ,,Mitteilungsweg’’ - einen Satz kann man betonen und aussprechen, wie er nie gemeint gewesen war.

"Wir wissen nicht, was andere Menschen denken oder fühlen. Wir interpretieren ihr Verhalten und sind dann wegen unserer eigenen Gedanken beleidigt."

Wir fühlen uns zu schnell und zu oft angegriffen, obwohl es keinen Grund dazu gäbe. Wichtig ist nur, dass beide Menschen einander so akzeptieren können wie sie sind. Freundschaften unter Bloggern? Einfach ist es nicht, aber es kann funktionieren. Hört auf euch gegenseitig runterziehen oder schlecht zu machen. Ihr müsst nicht allein kämpfen, um erfolgreich zu sein. Unter unserem Synonym ,,Blogger’’ stecken auch nur Mütter, die jeden Tag ihren Alltag bewältigen müssen, eventuell gerade schwanger sind oder schon mehrere Kinder haben, private Probleme stämmen, arbeiten und ihre Familie versorgen müssen. Für eure Kinder seid IHR eine perfekten Mutter! Und das ist alles was am ende vom Tag zählen sollte!

Mein aller liebster Satz und mein Lebensmotto welches groß über meinen Bürotisch hängt ist:

,,Erfolg kommt dann, wenn du tust, was du liebst’’

Unterstützt Euch lieber! Das Leben besteht aus soviel mehr als Kooperationen, wer mehr Follower hat wer weniger und Geld. Ich erfreue mich vielmehr daran, wenn eine von unseren nun mittlerweile 24.000 Facebook Mamas ein Kommentar hinterlässt. 24.000 Mamas! 24.000 unterschiedliche und zugleich wunderschöne Erfahrungen und Menschen! Muttersein ist kein Wettkampf Leute! Sondern eine wundervolle Gemeinsamkeit! Ich habe weder Streit mit jemanden noch trage ich einen Konflikt aus. Jedoch bekomme ich zur Zeit immer mehr böse und gemeine Dinge zwischen und von anderen Bloggern mit. Daher mein Wort zum Donnerstag, welches schon längst hätte niedergeschrieben werden müssen. Macht was ihr gern macht, macht so wie ihr es für richtig hält und vor allem vergesst den Spaß an der Sache nicht. Den genau deshalb haben wir alle hiermit angefangen! Ich hoffe ich bin mit meinem Post niemandem zu nah getreten. Fühlt euch gedrückt =) 

Eure Kiki





Dienstag, 11. Oktober 2016

Ein Besuch im EUROPAPARK



Vor unserem langen Sommerurlaub waren wir ein Tag als Gäste im Europapark eingeladen. Und das sogar an Leanas 2.ten Geburtstag! =) Der Europapark ist nur ein Katzensprung von uns entfernt, somit für uns kein unbekannter Ort. Schon als Kind war es für mich - der Ort, wo kleine Kinderträume wahr werden. =) Wenn meine Eltern sagten, dass wir am Wochenende in den Europapark gehen, war mein Rucksack schon am Montag gepackt. Kinderfreude - ist doch die schönste Freude. =)


Wer den Europapark nicht kennt, für denen wir ein Post von uns nicht ausreichend sein um alles aufzuzählen was man hier erleben kann. Der Europapark ist Deutschlands größter Freizeitpark. Über 100 Attraktionen und traumhafte Shows, 13 Achterbahnen und 14 europäische Themenbereiche übertreffen selbst kühnste Erwartungen. Ob mit Familie oder Freunden - man kann hier einzigartige Momente genießen und vom Alltag entspannen. Als echter Publikumsmagnet mit hoher Innovationskraft zieht er pro Jahr über 5 Millionen Besucher in seinen Bann. Und egal wieoft man schon hier war - es gibt jedes mal etwas neues zu entdecken.


Das Themenkonzept lädt dazu ein, verschiedene Länder durch Architektur, Flora und natürlich auch kulinarische Erlebnisse kennenzulernen. Gigantische Indoor-Spielewelten, die verrücktesten Achterbahnen, oder einfach nur gemütlich durch die verschiedensten Show schlendern - egal für was man sich entscheidet, es ist immer etwas ganz besonderes.


Wir sind durch den Märchenwald gelaufen, haben das Kinderkino besucht, das 4D Kino, die Piraten von Batavia, sind Wildwasserbahn, Tirolerbobbahn, Arthurbahn , Alpenexpress und Ba-a-a Bahn gefahren. Sowie Traktor bei der Old Mac Donald Farm. Diverse Wasserbahnen, fliegende Tassen und verrückte Drachen war vor uns auch nicht sicher. Wir waren im Bällebad, im Dornröschen Schloß, auf dem Zeitkarusell, in der Dinosaurier und haben das tapfere Schneiderlein besucht. Auf der Dschungefloßfahrt kann man sich wunderbar eine kleine Auszeit von all den vielen Eindrücken nehmen. Auch die große Europapark - Parade zum Parschlussende hin haben wir uns mit angesehen! =)


Auch für die großen ist ein Adrenalin-Kik mit der Silverstar,  der höchste Achterbahn Deutschlands und der Bluefire welche in 2,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h katapultiert, garantiert. Die Bluefire hat den höchsten Looping einer Katapultbahn in Europa, einer gewagten 360°-Schraube sowie zwei weiteren Überkopf-Elementen. Ist das krass?!


Essen kann man im Europapark hervorragend, man kann sich das schleppen von Boxen und Dosen wirklich sparen. Die Preise sind die gleichen wie überall in einer Stadt. Hier erlebt man sogar eine kulinarische Weltreise durch die Kontinente. Wer von weiter her angereist kommt kann in verschiedenen wunderschöneren Themenhotels übernachten und sogar von einem frühzeitigen Einlass garantieren.


Der Europapark überzeugt und so sehr, dass wir uns sogar dafür entschieden haben für 2017 eine Familien Jahreskarte zu kaufen. Der Europapark ist und bleibt für mich das gleiche Erlebnis wie damals als Kleinkind - und das jedes mal aufs neue =) Kennt ihr den Europapark? Wart ihr hier schon einmal?




Eure Kiki









sponsored post

© A MOTHER'S LOVE | All rights reserved.
Blog Design Handcrafted by pipdig