Montag, 10. August 2015

Ein Hochstuhl der mit wächst



 Unter dem Namen Nomi ist ein neuer und innovativer Hochstuhl für Kinder auf den deutschen Markt gekommen! Gestaltet wurde der Nomi Kinderstuhl von Peter Opsvik, einem weltberühmten Möbeldesigner, der bereits im Jahr 1972 den legendären Tripp Trapp-Hochstuhl mit Kultcharakter entworfen hat. Unter den Gesichtspunkten Funktionalität, Ergonomie und Sicherheit setzt Nomi neue Maßstäbe füKinder-Hochstühle.


Nomi ist einer der wenigen Kinder-Hochstühle auf dem Markt, die das Kind vom Säuglings- bis zum Teenageralter begleiten können. Der Stuhl ist aus einer einzigartigen Kombination aus Holz und Kunststoff im minimalistischen skandinavischen Design gestaltet. Er besteht aus einer
feststehenden Mittelsäule und austauschbaren Sitz-/Liegeelementen für Kinder jeden Alters. Für
Neugeborene bietet sich Nomi Baby an – eine Babywippe, die eine stufenlose Einstellung in

verschiedene Positionen ermöglicht, vom Liegen bis hin zu einer aufrechteren Position.
Sobald das Kind selbstständig aufrecht sitzen kann, wird der Stuhl mit einem Sitz (Nomi mini), einer Fussstütze und einem Haltebügel ausgestattet. Der Bügel ist einfach per Hand zu montieren und abzunehmen, die Höhe des Sitzes und der Fussstütze ist stufenlos ohne Werkzeug einstellbar. So passt sich der Stuhl über die gesamte Kindheit an die Entwicklung des Kindes an. Dank der speziell geformten Mittelsäule ist die Sitztiefe immer korrekt. Die Räder an den hinteren Stuhlbeinen sorgen für zusätzliche Sicherheit, da sie das Sturzrisiko minimieren.


Mit einem Gewicht von nur 4,9 Kilogramm ist Nomi erheblich leichter als die meisten anderen
Hochstühle. So lässt er sich von Kindern und Erwachsenen leicht anheben und verschieben. Ab
dem Alter von zwei Jahren können sich Kinder selbst in Richtung Tisch ziehen, wenn sie auf einem Nomi Stuhl sitzen. Dank der offenen Seiten können auch kleine Kinder selbstständig auf den Stuhl und wieder hinunter klettern – sofern sie ohne Haltebügel sitzen

Die Bewegungsfreiheit des Kindes zählt zu den grundlegenden Konzepten, auf denen Nomi beruht. Der Name des Stuhls ist aus dem Wort „Ergonomie“ abgeleitet und weist darauf hin, dass die von Peter Opsvik entwickelten Sitzmöbel darauf ausgerichtet sind, eine gute, gesunde Sitzposition zu fördern. Peter Opsvik ist davon überzeugt, dass man abwechslungsreich und aktiv sitzen muss, um auch gut zu sitzen.  Laut Opsvik spielt die Fussstütze dabei eine wichtige Rolle, da ein guter Stand Ausgangspunkt für jede Bewegung ist. Dank dem Einsatz von Kunststoff konnte ein Kinderstuhl mit abgerundeten Formen entworfen werden, der sich dem Kinderkörper perfekt anpasst,
Die Fusstütze und die Stuhlbeine von Nomi sind in sieben verschiedenen Farben erhältlich und beliebig mit verschiedenen Holzsorten der Mittelsäule kombinierbar. So kann der passende Nomi Stuhl zur Einrichtung zusammengestellt werden. Nomi wird aus nachhaltigen und recyclingfähigen Materialien hergestellt und wurde gemäß den aktuellsten Europäischen Normen (EN) für Sicherheit, Komfort und Ergonomie geprüft und genehmigt.


Der Nomi hat unserer Meinung nach eine ideale Größe. Ich persönlich nehme ihn sehr gerne mit in die Küche zum kochen oder ins Badezimmer zum duschen. So habe ich Leana immer im Auge =) Da wir Aufgrund unserer Küchentüre einen recht engen Eingang haben passte unser alter Hochstuhl leider nie durch somit musste ich die meiste Küchenarbeit immer mit dem Kind im Arm erledigen. Außerdem liebe ich die Optik des Hochstuhls welche mich sofort an ein Designer Möbelstück erinnert =) Das abwischbare Material erleichtert mir nun so einiges. Wenn ich an unseren alten Hochstuhl zurück denke, welcher einen kompletten -nicht abnehmbaren- Bezug hatte, frage ich mich immer wieder wieso ich mir das überhaupt so lange angetan habe =) Gerne möchte ich auch kurz etwas zur Verpackung und dem Aufbau erwähnen. Wir bekommen täglich viele Pakete mit den verschiedensten Produkten. Nicht jedes Paket ist immer ,,praktisch'' verpackt. Oft lässt so mancher ,,Produktschutz'' zu wünschen übrig. Der Nomi hingegen kam in mehreren Einzelteilen an, welche mit Vorsicht gegen Stöße eigmummelt wurden =) Der Aufbau ging total flott und ist auch ohne Herzmann problemlos meisterbar =)

Gerne möchte ich noch kurz auf den Kaufpreis eingehen. Klar, es handelt sich hier um keine Summe die einer von uns mal so im Geldbeutel über hat. Jedoch kann ich aus eigener Erfahrung sprechen, dass sich teure-dauerhafte Produkte in der Erstanschaffung viel mehr bezahlt gemacht haben als die qualitativ günstigeren. Außerdem eignen sich solche Dinge wie ein Hochstuhl ab 0+ Jahren immer wunderbar als ein ,,Sammelgeschenk'' wie ich immer sage =) Wenn liebe Menschen zur Geburt zusammen legen, steht solch einer Anschaffung nichts mehr im Weg =)
 

Nun würde mich aber interessieren welchen Eindruck Nomi bei euch hinterlassen hat? Welchen Hochstuhl besitzt ihr und seit ihr zufrieden damit? =)

Eure kiki






*sponsored post*





Share:

Kommentare

  1. Die Auflistung der Funktionen von den Details ist ja beeindrucken und das Designe finde ich klasse.
    Auch die Motive der Wendekissen und die Wendematratze sprechen mich sehr an.
    In Anbetracht dessen wie lang man den Stuhl nutzen kann ,finde ich ist der Preis schon ok.

    AntwortenLöschen
  2. Auch diese Bilder und die Vorstellung so toll. Fürs nächste Kind kommt dieser sicherlich auf die Wunschliste.

    Danke für die Vorstellung

    AntwortenLöschen
  3. Erstmal danke für die Vorstellung!
    Ich habe noch nie so einen ungewöhnlichen Hochstuhl gesehen. Sieht ziemlich Modern aus und nicht so langweilig wie die 0815 Hochstühle. Ich denke diesen Hochstul werde ich demnächst meiner Schwester kaufen.

    Liebe Grüße,
    Claudia :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Lieben Worte =) Sobald ich das Kommentar freigeschaltet habe ist es für dich - und alle anderen Sichtbar =)

© A MOTHER'S LOVE | All rights reserved.
Blog Design Handcrafted by pipdig