Sonntag, 10. Mai 2015

Die richtigen Kinderschuhe finden


Heute mag ich ein Thema ansprechen welches uns die letzte Woche ziemlich beschäftigt hat. Den Frühlings Anfang haben wir alle hinter uns gebracht und dem entsprechend mussten wir unsere Kinder auch Schuhtechnisch umrüsten. Sandalen sollten her nur welche Größe ist die richtige? Mehr als die Hälfte der verkauften Kinderschuhe ist zu klein. Das haben österreichische Forscher in einer repräsentativen Studie herausgefunden.


Meiner Meinung nach wird das Thema nicht so ernst genommen wie es eigentlich genommen werden sollte. Nur 2% aller Fußschäden sind angeboren. Alle anderen Ursachen sind auf Bewegungsmangel oder schlicht und ergreifend einfach auf die falsche Schuhgröße zurück zu führen. Besonders Kinder können sehr schnell durch falsches Schuhwerk Fußschäden erlangen. Kinder Knochen sind noch weich, sie lassen sich leichter verformen. Dabei schädigen zu große bzw. zu weite Schuhe die Füße genauso wie zu kleine bzw. zu enge Schuhe 


Beim Schuhkauf sollten man sich daher nicht nur auf die Anprobe verlassen. Kinder haben im Gegensatz zu Erwachsenen noch nicht die Fähigkeit einen zu engen Schuh zu entlarven. Ihr Schmerzempfinden ist noch nicht vollständig entwickelt. Auch der Druck auf die Schuhspitze funktioniert nicht, da Kinder beim Druck in der Regel reflexartig die Zehen zurückziehen.


Wir kaufen unsere Kinderschuhe immer im Fachgeschäft und schauen hierfür nicht auf den Preis. Lieber ein richtiges paar Schuhe als fünf paar weniger Qualitative. Aber auch im Fachgeschäft können natürlich durch mangelndes Fachwissen falsche Größen ermittelt werden, wie es bei uns einmal der Fall war. Letztes Jahr als es an den Kauf der Winterschuhe ging wurden Leonardo seine Füße gemessen und klar und deutlich als eine Schuhgröße 27 abgesegnet, da man ja bekanntlich eine ,,Daumenbreite'' vorne Platz lassen sollte. Gehört und geglaubt gingen unsere Winterschuhe in Größe 27 mit. Was zur folge hatte, dass Leonardo ständig stolperte, da sie ihm definitiv zu groß waren. Also sollte man Kinderfüße richtig messen! 


Dieses mal hatten wir beim Kauf eine sehr kompetente Dame die uns wahnsinnig viel geholfen und beigebracht hat und eine Menge Geduld (was bei Leonardo sehr nötig ist) mitgebracht hat. Sie erklärte uns das Füße generell erst in der zweiten Tageshälfte gemessen werden sollten, da sich diese durch die Belastung am Tag um bis zu 4% weiten! Der rechte und der linke Fuß sind meistens unterschiedlich lang. Oft ist der Längenunterschied bis zu 6 mm, und das ist immerhin beinahe eine Schuhgröße. Den dies ist, was wir bis letzte Woche gar nicht wussten, bei Leonardo der Fall. Daher müssen beide Füße immer separat gemessen werden!


Der Fuss eines Kleinkindes wächst im Schnitt 1,5 mm pro Monat, das eines größeren Kindes ca. 1mm. Jahreszeitlich bedingt hält ein Halbschuh ca. 8 Monate – dies bedeutet der Fuß wächst in dieser Zeit ca. 8-12 mm. Deshalb müssen beim Schuhkauf zur Fußgröße ca. 12mm (= 2 Größen) hinzugerechnet werden, um den Fuß in der gesamten Wachstumsphase nicht einzuengen. Wie messe ich also richtig? Stellt beide Füße eures Kindes auf ein Stück Papier und ummalt die Füße. Der längere Fuß zählt. Misst den Abstand von der Ferse bis zum längsten Zeh in cm. Zum Beispiel: Ihr misst von der Ferse bis zum längsten Zeh: 14,1 cm

Addiert zum ermittelten cm-Maß ca 12 mm und bestimmt dann entsprechend Tabelle euren Größenwert. In unserem Fall misst ihr den Fuß mit der tatsächlichen Fußlänge 14,1 cm. Dazu werden 1,2 cm hinzugerechnet und Ergibt 15,3 cm. Aus der Tabelle ersieht man, dass die Größe 25 zu wählen wäre, ABER..

Es gibt keine europaweite Größennorm. Das heißt je nach Hersteller fällt zum Beispiel die Größe 25 unterschiedlich lang aus. Nur ca. 3% der europäischen Schuhe stimmen mit der Norm überein, somit ist auf die Größe allein nicht Verlass! Jeder Schuh sollte in Zentimeter gemessen werden. Gute Fachgeschäfte messen diesen vor Ort aus oder ihr nehmt beim Kauf eure angefertigte Schablone ganz einfach mit =)


Bei uns wurden es diesen Sommer für Leonardo zwei paar Wechsel Sandalen von Superfit und von Ricosta (Pepino). Leanas pinken Sandalen in welche ich mich sofort verliebt habe sind auch aus dem Hause Superfit. Welche meiner Meinung nach Preis-Leistungsmäßig wirklich noch vertretbar sind =) Und im hoch Sommer wenn es schön warm ist, ist Barfuß die perfekteste Größe auf welche man sich immer verlassen kann =)


Mich würde sehr interessieren wo ihr eure Kinderschuhe kauft? Im Fachgeschäft oder doch in Modegeschäften? Legt ihr großen Wert drauf? Welche Marken haben sich bei euch bewehrt? :) 


Eure kiki







Share:

Kommentare

  1. Bei uns gestaltet sich der Schuhkauf immer sehr schwierig, da unsere Kleinste sehr schmale Füße hat.
    Wir kaufen nur im Fachgeschäft und sind mit der Marke Däumling bisher immer gut zurecht gekommen.
    Für die anderen beiden kaufe ich überwiegend Ricosta, wichtig ist mir, das es Lederschuhe sind, alles andere kommt mir nicht ins Haus.

    Gruß Simone

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, tausend Blogs und fast keiner beschäftigt sich mit dem Schuhkauf.

    Danke für deinen Artikel! Ich habe selber für meine Kleine 2x Elefanten-Schuhe gekauft, die ersten hielten genau 6 Wochen! dann kam sofort ein Wachstumsschub. Toll, 30 Euro ausgegeben... Die 2. hielten dann schon 2,5 Monate , 40 Euro weg :) Tja und dann habe ich mir auch mal die Schuhe von Billigketten wie Aldi/Hofer angesehen (für ca 12 Euro aufwärts), und ich bin der Meinung, dass diese mit den Jahren schlicht und einfach eine bessere Qualität bieten, als vor einigen Jahren. Die Schuhe sind biegsam und haben auch ein Fußbett (auf der Seite), nicht alle + teilw aus Leder, da muss man einfach schauen.

    Auch Ernstings bietet ab und zu gute, weiche Schuhe. Deichmann usw

    Ich würde für eine 2 Jährige keine 50 Euro mehr ausgeben, dass ist wirklich Luxus. Und ja ich könnte es mir leisten, aber ich denke die Geschäfte profitieren auch hier wieder mit der Marke zb Superfit , Geox und Co.

    Wenn ich wüsste, dass die Schuhe mind ein halbes Jahr halten, dann wäre es in Ordnung, aber mit den Wachstumsschüben kann man das nicht so planen :)
    lg seinfeld



    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Lieben Worte =) Sobald ich das Kommentar freigeschaltet habe ist es für dich - und alle anderen Sichtbar =)

© A MOTHER'S LOVE | All rights reserved.
Blog Design Handcrafted by pipdig