Dienstag, 30. Dezember 2014

Gefühle in Worte fassen

Wenn Kinder Vertrauen in das Leben gewinnen sollen, brauchen sie die Gewissheit, dass Mama und Papa stets für sie da sein werden und sie bedingungslos lieben komme, was wolle =) Schöne Erlebnisse kribbeln im Magen, Angst schnürt den Hals zu. Gefühle sind körperlich spürbar. Doch Kinder müssen erst lernen, Worte dafür zu finden.


"Erkennen, fühlen, benennen..." Grundlagen der emotionalen Entwicklung im frühen Kindesalter ist enorm wichtig. Die Welt eines Kindes ist farbenfroh und abwechslungsreich, voller spannender Erfahrungen und prägender Erlebnisse. Die täglich neuen Eindrücke bringen viele Emotionen mit sich, dem das Kind meist unvorbereitet gegenüber steht. In diesen Momenten stellen wir oft mit Erstaunen fest, mit welch großer Intensität ein Kind Emotionen erlebt und wie schwierig es für uns ist, uns in dieses kleine Wesen hinein zu fühlen.


Bücher zum Beispiel bringen Gespräche über Emotionen in Gang oft schon allein dadurch, dass Eltern und Kinder beim Vorlesen gemütlich zusammensitzen. Die Kinder finden sich in den Geschichten wieder das schafft Anknüpfungspunkte.


Es ist generell kein guter Weg, Gefühle zu tabuisieren auch nicht, um sein Kind damit vor negativen Empfindungen wie Trauer zu schützen. Denn nur wer seine Gefühle zeigen kann, kann sie auch anderen mitteilen und andere in emotional schwierigen Situationen um Hilfe bitten.


Wir haben zum Gefühlsthema ,,Liebe'' diese zwei Bücher für uns entdeckt =) Auch diese sind preislich wie unsere zuletzt vorgestellten Bücher unschlagbar mit je 2,99€
zum direkt Link einfach auf das gewünschte Buch klicken.



Share:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deine Lieben Worte =) Sobald ich das Kommentar freigeschaltet habe ist es für dich - und alle anderen Sichtbar =)

© A MOTHER'S LOVE | All rights reserved.
Blog Design Handcrafted by pipdig